zur Startseite
Ausstellungen / Museum Kunsthaus Zürich Zürich, Heimplatz 1
Aufführungen / Oper Opernhaus Zürich Zürich, Sechseläutenplatz 1
Aufführungen / Theater Schauspielhaus Zürich Pfauen Zürich, Rämistrasse 34
Ausstellungen / Museum Haus Konstruktiv Zürich Zürich, Selnaustr. 25
Ausstellungen / Museum Museum Rietberg Zürich Zürich, Gablerstrasse 15
Familie / Kindertheater Museum
So, 29.1.2023, 15:00 Uhr
Familie / Familienprogramm Kunsthaus Zug
Sa, 4.2.2023, 10:30 Uhr
Familie | Familienprogramm

Familien-Workshops

Opernhaus Zürich

Dieses Angebot für die ganze Familie ist die optimale Vorbereitung auf den gemeinsamen Ballett- bzw. Opernbesuch. Eltern und Kinder erleben live einen kurzen Ausschnitt aus dem Werk und begegnen Sängerinnen, Tänzern und Musikerinnen. Sie beschäftigen sich spielend und tanzend mit der Geschichte und den Figuren des jeweiligen Werks. So erfahren sie viel Wissenswertes zum Stück und erleben gleichzeitig, wie viel Spass und Freude das gemeinsame Spielen, Singen und Tanzen machen können. Horizonte: 4./5. März 2023; La Cenerentola: 18./19. März 2023 The Cellist 7./13. Mai 2023 jeweils 14.30 Uhr, Dauer: 2.5 Stunden, Besammlung: Billettkasse, CHF 20
Familie | Kinderprogramm

Mit Squillo ins Zauberland Oper

Opernhaus Zürich

Ohrwurm Squillo hat sich vor mehr als hundert Jahren im Opernhaus eingenistet, kennt jeden Winkel und kann viele Geschichten erzählen. Er lädt Kinder und ihre Begleitpersonen auf eine faszinierende Klangreise durchs Opernhaus ein und lässt sie die Magie des Musiktheaters entdecken. Sie begegnen dabei dem Oboisten Bernhard Heinrichs, der die Teilnehmenden nicht nur mit Musik, sondern auch mit verblüffenden Tricks verzaubert. Dauer: 1.5 Stunden Besammlung: Billettkasse CHF 10 Die Tickets können an der Billettkasse bezogen werden: +41 (0)44 268 66 66
Familie | Kinderkonzert

Märchen auf dem Klangteppich: Tomte Tummetott

Opernhaus Zürich

ab 4 Jahren, Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen Im langen schwedischen Winter, wenn es Nacht wird auf dem einsamen Bauernhof, kommt Tomte Tummetott, wacht über die frierenden Tiere und raunt ihnen tröstliche Wichtelworte ins Ohr. Mikkel, der hungrige Fuchs, schleicht auf leisen Sohlen ums Haus. Er hat Appetit auf die ängstlichen Hühner. Tomte bewacht die Hühner – aber er sorgt auch dafür, dass niemand hungrig bleibt. Nicht einmal der Fuchs. Dieses Format ist unser Angebot für die kleinsten Operngäste. Ein Schauspieler erzählt Geschichten, die Kinderbüchern entstammen. Zusammen mit Opernsänger:innen und Musiker:innen lassen die Erzählungen mit Stimme und Musikinstrumenten lebendig werden. Die Kinder sind den Künstler:innen zum Greifen nah und wirken mit. jeweils 15.30 Uhr, Dauer: 50 Min. Besammlung: Billettkasse CHF 15
Familie | Kindertheater

Hänsel und Gretel im Elfendörfli

Opernhaus Zürich

Familienfassung auf der Opernhaus-Terrasse Wer sich von der grossartigen Knusperhexe bezirzen lassen, Hänsel und Gretel in den Wald folgen und von der Arie der Mutter auf leckeres Essen und Glühwein gluschtig gemacht werden möchte, der komme auf die Opernhausterrasse in die aufgebaute Märchenvilla «Zaubernuss», lausche Humperdincks charmant-witziger Musik, und schmause anschliessend am grossen Weihnachtsmarkt! Hänsel: Viktoria Kadar Gretel: Stephanie Ritz Hexe: Carl Hieger Mutter: Lottie Horsman/Susanne Mathys Kinderchor: Gesangsschüler:innen MKZ Musikalische Leitung: Stella Timenova Dauer: 45 Minuten Tickets à CHF 8 / CHF 5 für Kinder: Opernhaus-Terrasse an der Elfendörfli-Kasse. Einlass: 15 min vor Beginn.
Familie | Familienprogramm

Singen im Advent

Landesmuseum Zürich

Offene Veranstaltung für Jung und Alt. In stimmungsvoller Umgebung werden Weihnachtslieder gemeinsam gesungen. Mit «Misty Two», Arlette Keiser und Sarah Fischer. Keine Anmeldung nötig.
Familie | Familienprogramm

Winter-Atelier

Landesmuseum Zürich

Jeweils mittwochs und samstags betreutes Bastelangebot in der Ausstellung «Weihnachten und Krippen». Geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Auf Anmeldung. Übrige Tage freies Basteln in der Ausstellung ab 10.30. Das Angebot ist kostenlos. Das betreute Basteln findet ohne die Anwesenheit der Begleitpersonen statt. Nutzen Sie die Zeit, um die Ausstellungen zu besichtigen, einen Kaffee im Bistro zu geniessen oder in der Boutique zu stöbern.
Familie | Familienprogramm

Advents-Atelier

Landesmuseum Zürich

Jeweils mittwochs und samstags betreutes Bastelangebot in der Ausstellung «Weihnachten und Krippen». Geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Auf Anmeldung. Übrige Tage freies Basteln in der Ausstellung ab 10.30. Das Angebot ist kostenlos. Das betreute Basteln findet ohne die Anwesenheit der Begleitpersonen statt. Nutzen Sie die Zeit, um die Ausstellungen zu besichtigen, einen Kaffee im Bistro zu geniessen oder in der Boutique zu stöbern.
Familie | Kindertheater

Musikgeschichten "Die Operntode meiner Mutter"

Opernhaus Zürich

Bilderbuch von Carla Haslbauer – erschienen im NordSüd Verlag – mit berühmten Sopran-Arien von Verdi, Puccini und Humperdinck Meine Mama schlüpft im Laufe eines einzigen Tages in ganz viele verschiedene Rollen: mal spielt sie mit uns Kindern und lacht aus vollem Halse, mal ist sie aufbrausend und böse wie eine Hexe, mal schlendert sie wie eine Diva mit uns durch die Strassen, mal trällert sie so laut in der Badewanne, dass der Nachbar vorbeischaut und fragt, ob alles in Ordnung sei… Am Abend aber verwandelt sich Mama in eine glamouröse Opernsängerin. Dann steht sie auf der Bühne und begeistert das Publikum. Besonderen Eindruck hinterlassen ihre unzähligen tragischen, aber auch ulkigen Sterbeszenen. Bestimmt könnt ihr euch vorstellen, dass das Leben mit Mama manchmal sehr anstrengend sein kann, aber langweilig wird uns nie! In dieser Musikgeschichte tauchen die Gäste in die schillernde Welt der Oper ein, lauschen bekannten Arien und erhalten humoristische Einblicke ins Leben einer Opernsängerin auf und neben der Bühne! jeweils 15.30 Uhr, Dauer: 75 Min CHF 15 Treffpunkt Billettkasse Die Vorstellung findet auf der Probebühne Kreuzstrasse statt. Die Studiobühne im dritten Untergeschoss des Opernhauses ist nur über 52 Treppenstufen erreichbar und somit für RollstuhlfahrerInnen nicht zugänglich.
Familie | Familienkonzert

Musikalischer Adventskalender

Opernhaus Zürich

Im Foyer des Opernhauses können Sie sich auch in diesem Jahr erneut mit unserem Musikalischen Adventskalender auf Weihnachten freuen. Vom 1. bis zum 23. Dezember finden täglich um 17.30 Uhr und bei freiem Eintritt kleine Konzerte statt, um Ihnen die Weihnachtszeit zu verschönern. Musiker:innen der Philharmonia Zürich sowie Sänger:innen des Opernhauses und des Internationalen Opernstudios haben sich dafür ein stimmungsvolles Programm ausgedacht. Kommen Sie vorbei, halten Sie kurz inne im weihnachtlichen Trubel und lassen Sie den Tag musikalisch ausklingen. Die kurzen Konzertprogramme dauern fünfzehn Minuten und werden jeweils am selben Tag bekannt gegeben. Auch für Kinder ab 5 Jahren ist es eine schöne Gelegenheit, erste Berührungen mit klassischer Musik zu machen und die ganze Bandbreite erleben zu können. Eintritt frei
Familie | Kindertheater

Alice im Wunderland

Opernhaus Zürich

Libretto von Paolo Madron nach «Alice in Wonderland» von Lewis Carroll Dramaturgische Mitarbeit: Andrea Faschina Deutsche Fassung von Hanna Francesconi Auftragswerk des Opernhauses Zürich Was tut man gegen Langeweile? Am besten folgt man einem weissen Kaninchen, das an einem sonnigen Nachmittag mit einer Taschenuhr in der Pfote vorbeieilt und vor sich hinmurmelt: «Ich Armer, ich komme zu spät!» Alice jedenfalls zweifelt keine Sekunde daran, dass es genau das ist, was sie tun muss: Sie lässt sich in ein Loch fallen und findet sich in einer Welt wieder, in der alle ihr bisher bekannten Regeln auf den Kopf gestellt scheinen. In dieser Welt gibt es nicht nur kleine Fläschchen mit der Aufschrift «Trink mich!», die Alice auf die Grösse einer Mücke schrumpfen lassen, sondern auch unwiderstehlich schmeckende Kuchen, nach deren Verzehr sie ins Unermessliche wächst und die Baumkronen von oben betrachten kann. Eine seltsame Herzogin mit einer Köchin, in deren Küche der überall verstreute Pfeffer einen pausenlos zum Niesen bringt, wiegt ein dickes Kind in den Schlaf, das sich bei genauerer Betrachtung als Ferkel entpuppt; und der verrückte Hutmacher feiert mit dem Märzhasen und der Schlafmaus an 364 Tagen im Jahr Nichtgeburtstag. Eine grinsende Katze erscheint und verschwindet gerade so, wie sie will, und eine Wasserpfeife rauchende Raupe bringt Alice mit der Frage «Wer bist denn du?» vollends durcheinander. Vielleicht ist ja alles nur ein Traum? Oder existiert Alice überhaupt nur deshalb, weil der laut schnarchende Herzkönig gerade von ihr träumt? Lewis Carrolls Kinderbuch-Klassiker hat schon viele Generationen von Theater- und Filmschaffenden fasziniert und zu unterschiedlichsten Interpretationen herausgefordert. Auch der italienische Komponist Pierangelo Valtinoni, der für das Opernhaus Zürich bereits den Zauberer von Oz komponierte, ist von der Geschichte voller Nonsens begeistert. Er hat im Auftrag des Opernhauses Zürich und des Hong Kong Arts Festival diese neue Oper geschrieben. Die Uraufführung in Zürich war für die Spielzeit 2020/21 geplant, musste aber wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Wir holen die Premiere nun - nach der erfolgreichen Uraufführung des Stückes in Hong Kong 2021 - als Schweizer Erstaufführung nach. Musikalische Leitung: Michael Richter Inszenierung: Nadja Loschky Konzeptionelle Mitarbeit: Yvonne Gebauer Bühnenbild: Etienne Pluss Kostüme: Irina Spreckelmeyer Lichtgestaltung: Franck Evin Choreinstudierung: Ernst Raffelsberger Dramaturgie: Beate Breidenbach
Familie | Kindertheater

Die faulste Katze der Welt

Theater Kanton Zürich

Die faulste Katze der Welt ist sehr beschäftigt. Sie hat von morgens um Zehnuhrzwei bis nachts um Nulluhrsechzehn einen perfekt ausgearbeiteten Tagesplan des Müssiggangs. Um sich nicht völlig zu verausgaben, erledigt sie alles von ihrer geliebten Couch aus. Fast alles: Ein Toilettenbesuch ganz hinten im Garten ist ab und zu unvermeidlich. Eine weitere echte Zumutung für die gemütliche, meditative Ruhe ist der Fussball spielende Nachbarshund Rudi. Das Bellen und Gekicke dieses blöden Köters schlägt der Katze total auf den Magen. So muss sie eines Tages mitten in Rudis Fussballspiel den Gang zur Toilette auf sich nehmen. Und stösst mit ihm zusammen. Als die dicke Katze sich auf ihrer Couch erschöpft wieder einrollt und schon fast eingeschlafen ist, bemerkt sie ein Zwicken und Zwacken am Bein – ein Floh ist beim Zusammenprall mit Rudi von ihm zu ihr herübergehüpft. Was für eine Katastrophe! Genau davor hatte ihre Mutter sie immer gewarnt. Doch die Katze hat gelernt, dass ein Floh gerne den Wirt wechselt. So unternimmt sie alles, sei es als Meerschweinchenfriseurin, Gesangslehrerin oder Fussballtrainerin, um so schnell wie möglich wieder flohlos zu leben. Mit: Chantal Dubs, Manuel Herwig, Andi Peter Regie: Wojtek Klemm Bühne und Kostüme: Prisca Baumann Musik: Andi Peter Dramaturgie: Ann-Marie Arioli Theaterpädagogik: Carola Berendts Licht: Tashi-Yves Dobler Lopez Regieassistenz: Sophia Pervilhac Spieldauer: ca. 60 Min. Ab 5 Jahren
Familie | Kindertheater

Musikgeschichten «Nussknacker und Mausekönig»

Opernhaus Zürich

Musik von Pjotr. I. Tschaikowski Auf der Studiobühne werden aus Geschichten Szenen mit Musik. Unsere jungen Gäste lernen live gespielte Instrumente kennen, singen, tanzen und gestalten das Geschehen mit. jeweils 15.30 Uhr, Dauer: 75 Min Treffpunkt Billettkasse CHF 15
Familie | Kinderprogramm

Tanz und Film: Choreografieren für die Kamera

Opernhaus Zürich

Für 7- bis 12-Jährige Das Gestalten und Herstellen von kurzen Tanzfilmen wird Thema des Kurses sein. Wir machen alles selbst: Tanzen, Choreografieren, Regie führen, Aufnahme und Schnitt. Geleitet und unterstützt werden die Kinder dabei von den Profis der Filmschule filmkids.ch und den Vermittlerinnen des Theaters Winterthur und des Balletts Zürich. Wir arbeiten im Theater Winterthur und seiner Umgebung. Ob innen oder aussen, in Räumen, auf der Strasse oder im Park, mit Bewegung und Kamera gibt es überall viel zu entdecken und zu erleben. Im Theater Winterthur sind gleichzeitig auch die Tänzerinnen und Tänzer des Junior Balletts zu Gast, denen wir natürlich auch einmal beim Proben zuschauen dürfen. jeweils 9.00 bis 16.00 Uhr CHF 150 Anmeldung ab Juni 2022 unter www.kulturvermittlung-zh.ch
Familie | Kinderprogramm

Wundersame Kopfwelten

Opernhaus Zürich

für 9- bis 12-Jährige Wir laden neugierige Kinder ein, der Langeweile zu entfliehen und sich mit Alice in verrückte Abenteuer zu stürzen. Wir folgen einem weissen Kaninchen durch einen Drehtunnel in mathemagische Kopfwelten, wo Zeit, Raum und Grössenverhältnisse sehr relativ sind und sich laufend verändern, wo unsere Wahrnehmung Kopf steht und Unmögliches möglich wird. Neben verblüffenden Naturphänomenen im Technorama Winterthur begegnen wir fantastischen Fabelwesen und deren eigener Logik. Wir werden aufgefordert, gewohnte Perspektiven zu überdenken, Rätsel zu lösen und eigene Wege zu gehen. Sofern wir in dieser absurden Wunderwelt unseren Kopf nicht an die Herzkönigin verlieren, spiegeln wir den Eltern am Freitag, was wir in der Zukunft erlebt haben. jeweils 9.00 bis 16.00 Uhr CHF 150
Familie | Kindertheater

Hexe Hillary geht in die Oper

Opernhaus Zürich

Für Kinder ab 5 Jahren Die kleine Hexe Hillary gewinnt im Radio zwei Karten für die Oper. Mächtig stolz ist sie auf ihren Gewinn – bis ihr klar wird, dass sie genau genommen gar keine Ahnung hat, was das ist: Oper. Und als dann der Gewinn mit der Post eintrifft, ist die Enttäuschung perfekt: Zwei langweilige Papierschnipsel hält sie in der Hand. Aber so leicht lässt sie sich nicht abspeisen! Da sie die unscheinbaren Papierschnipsel nun einmal gewonnen hat, will sie auch wissen, was es damit auf sich hat. Das Lexikon Die kleine Hexe von A bis Z gibt Auskunft: «Oper ist Theater, wo alle nur singen.» Das kann nur ein Fluch sein, denkt Hillary – wer singt schon freiwillig? Natürlich kann sie es nicht lassen, den Hexenspruch, den sie für den Singfluch hält, auch gleich auszuprobieren. Doch offensichtlich geht etwas schief: Wie aus dem Boden gezaubert taucht Maria Bellacanta auf, eidgenössisch diplomierte Hexe und Opernsängerin. Mit ihr zusammen entdeckt Hillary nicht nur die Welt der Oper, sondern erfährt vor allem, dass man Gefühle mit Musik oft viel genauer ausdrücken kann als mit noch so vielen Worten. Inszenierung und Ausstattung: Anja Horst Lichtgestaltung: Dino Strucken Musikalische Leitung: Fernando Martín-Peñasco Dauer 50 Min.
Familie | Familienprogramm

Auf zur Reise! Spielausstellung für Familien

Château de Prangins

Der Gang ins Museum: eine langweilige, todernste und staubtrockene Angelegenheit? Mitnichten! Die als interaktives Rollenspiel und für ein sehr junges Publikum konzipierte Ausstellung - wählbar sind zwei Alterskategorien (4--10 und 11+) in vier Sprachen (F/D/IT/E) - ist schweizweit ein Novum. Bei dieser Ausstellung stehen die Besucherinnen und Besucher im Zentrum des Geschehens: Mit ihren Spielentscheidungen bestimmen sie den Reiseverlauf selbst, weshalb die Reisedauer für jede wählbare Figur zwischen 5 und 20 Minuten variiert. Inmitten authentischer Exponate aus dem 18., 19. und 20. Jahrhundert - z. B. eine imposante Pictet-Kutsche, ein anschauliches Schiffsmodell, zigfach geflickte Kinderschuhe, Gesellschaftsspiele, Souvenirteller - versetzen sich die Museumsgäste in verschiedene Figuren, um mehrere Reisen durch die Schweiz zu erleben, sei es zum Vergnügen oder aus purer Not: Als Adeliger, der per Kutsche sein Gut inspiziert; als junge Engländerin auf der Heimreise von der Grand Tour, jener obligaten Bildungsreise für die Jugend aus gutem Hause; oder etwa als Tessiner Kaminfegerkind, das nach Mailand verdingt wird. Auf diese Art schlüpfen die Besucherinnen und Besucher in die Haut von insgesamt neun Figuren aus drei Epochen (18., 19. und 20. Jahrhundert), die mit den Transportmitteln ihrer Zeit reisen: Vorerst per Postkutsche und Boot und später auch per Zug und Dampfschiff. Der Bahnsteig mit Bahnhofsuhr und Musikautomat, der Schiffsteg mit Souvenirkiosk oder die Seilbahnstation - jede einzelne dieser Stationen entpuppt sich als symbolträchtiger Mikrokosmos und macht die vermeintlich «leeren» Zeiten erlebbar, die zu jeder Reise gehören. Besonders für die Jüngsten locken auch spielerische Objekte: Ein Stereoskop (der Vorläufer der 3D-Sichtgeräte), ein bewegbares Seilbahnmodell und ein drehbarer Postkartenständer, auf dem sich der eine oder andere Spielhinweis versteckt! Ausstellungskuratorinnen: Marie-Hélène Pellet und Ana Vulić
Familie | Kinderprogramm

Blickfelder Festival

Schauspielhaus Zürich / Schiffbau

Das Blickfelder Festival findet am 9.-19. Juni 2022 im Schiffbau und auf dem Turbinenplatz statt. Nach rund dreissigjährigem Bestehen des Blickfelder Festivals haben sich die Festivalmacher:innen für die nächste Ausgabe überlegt, wie sie das Publikum schon im Vorfeld in die Festivalgestaltung miteinbeziehen kann. Vom 1.–31. Oktober 2021 können auf der Blickfelder Webseite Kreaturen aus den eigenen Gedanken erschaffen und zum Leben erweckt werden. Kenntnisse braucht es dafür nicht, nur einige Happen Faszination, Freude, Bewunderung, ein wenig Schrecken und Sauerstoff zur Belebung. Sehnsucht, Faszination und Schrecken werden auch bei der kommenden Festivalausgabe vom 9.-19. Juni 2022 nah beieinander liegen, so viel sei gesagt. Wir freuen uns bereits jetzt, wenn das Festival seine Tentakel in die Stadt ausstreckt, sich an ihr reibt und ein vielfältiges Programm der Künste für Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene präsentiert. In den verschiedensten Zürcher Kulturbetrieben wird Blickfelder für zehn Tage Produktionen im Bereich Theater, Tanz, Bildende Kunst, Literatur und Musik präsentieren und die Stadt an den unterschiedlichsten Orten um Spass und einem kritischen Austausch zu gesellschaftsrelevanten Themen erweitern. Dimanche Von / By Cie Focus & Compagnie Chaliwaté; Buch & Regie / Script & Staging: Julie Tenret, Sicaire Durieux, Sandrine Heyraud 9., 10. & 11. Juni 2022, Schiffbau-Box: CHF 10 / 15 / 25 / 35 K Von / By Theaterjahr; Inszenierung / Staging: Theaterjahr 10. & 11. Juni 2022, Schiffbau-Matchbox: CHF 5 / 10 / 15 The Girl With The Ugly Face Von / By NIE Theatre; Co-Leitung / Co-Direction: Kjell Moberg & Elisabet Topp 15., 16. & 17. Juni 2022, Schiffbau-Matchbox: CHF 10 / 15 / 25 / 35 The Happy Few Von / By BRONKS; Choreografie & Leitung / Choreography & Direction: Randi De18., 19. & 20. Juni 2022, Schiffbau-Box: CHF 10 / 15 / 25 / 35 Tickets erhältlich über / Tickets available at: www.blickfelder.ch
Familie | Kindertheater

König der Frösche

Schauspielhaus Zürich / Pfauen

«...da kam, plitsch platsch, plitsch platsch, etwas die Marmortreppe heraufgekrochen...». Als einer Königstochter ihre goldene Kugel in den Brunnen fällt, ist sie auf die Hilfe eines unliebsamen Bewohners dieser dunklen Tiefen angewiesen: eines Frosches. Der handelt sich einen guten Deal aus: goldene Kugel gegen sozialen Aufstieg. Im Schloss wird er der Prinzessin jedoch allzu schleimig. Diesmal kommt die Premiere wirklich, nachdem der erste Anlauf des Frosches im November 2020 der Pandemie zum Opfer gefallen ist: Nach seiner Überschreibung von Schneewittchen Beauty Queen widmet sich Nicolas Stemann nun dem Froschkönig als Märchen über schmierige und rührende, arme und reiche Männlichkeiten. Inszenierung: Nicolas Stemann Bühne: Katrin Nottrodt Kostümbild: Marysol del Castillo Musik: Thomas Kürstner / Sebastian Vogel / Nicolas Stemann Licht: Rainer Küng Dramaturgie: Bendix Fesefeldt / Joshua Wicke Video: Emma Lou Herrmann Auch interessant für Menschen ab 8
Familie | Kindertheater

Musikgeschichten "Die Werkstatt der Schmetterlinge"

Opernhaus Zürich

Buch von Gioconda Belli mit Musik von Saint-Saëns, Délibes, Fauré, Rimski-Korsakow Ko-Produktion mit dem Theater Stadelhofen ab 7 Jahren, Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen Den «Gestaltern aller Dinge» kommt die wichtige Aufgabe zu, die Welt mit unzähligen Tier- und Pflanzenarten reichhaltig zu bevölkern und zu verschönern. Einer von ihnen ist der experimentierfreudige Gestalter Rodolfo. Er träumt davon, ein Wesen zu schaffen, das so schön ist wie eine Blume und fliegen kann wie ein Vogel. Und er lässt sich auch nicht von seiner Vision abbringen, als er in die unbeliebte Abteilung der Insekten strafversetzt wird. Seine Beharrlichkeit wird schliesslich mit einer bezaubernden Erfindung belohnt… Auf der Studiobühne erleben Kinder, dass sich Geschichten nicht nur mit Worten, sondern auch durch Musik erzählen lassen. Sie erfahren die Wirkung von Musik und lernen verschiedene Instrumente kennen. Die Kinder und Eltern sind dabei nicht blosse Zuschauer; sie singen, tanzen und gestalten das Geschehen mit und stehen mit den Künstler*innen auf der Bühne. Konzept: Roger Lämmli, Françoise Blancpain, Line Eberhard – Regie: Line Eberhard, Roger Lämmli Mit Julius Griesenberg (Figurenbau und -spiel) Anna Gschwend (Sopran), Sonja Leutwyler (Mezzosopran) Musiker*innen des Opernhauses Zürich jeweils 15.30 Uhr, Dauer: 75 Min CHF 15
Familie | Kindertheater

Ballette entdecken "Dornröschen"

Opernhaus Zürich

Für 7- bis 12-Jährige (ohne Begleitung von Erwachsenen) Als Einstimmung auf den Vorstellungsbesuch bieten wir Kindern Workshops zu drei verschiedenen Ballettabenden an. Die Kinder beschäftigen sich in spielerischer Form mit dem Werk und den Choreografien des jeweiligen Abends. Sie werden ausgewählte Szenen aus den Werken tanzen und so viel über die Stücke erfahren. Tänzerinnen und Tänzer des Junior Balletts werden den Kindern einen kleinen Ausschnitt aus der jeweiligen Choreografie beibringen und mit ihnen zusammen tanzen. Wir bemühen uns, den Kindern ein sicheres Musikerlebnis in den Workshops zu bieten. Die Räume des Opernhauses sind durch das Lüftungssystem ausreichend mit Frischluft versorgt. Am Eingang steht Hände-Desinfektionsmittel bereit. Der Workshop ist so konzipiert, dass die Kinder auch beim Tanzen genügend Abstand halten können. Wir bitten die Kinder, ihren eigenen Zvieri und Getränke für die Pause mitzubringen. Im Workshop wird viel gespielt und getanzt, darum empfehlen wir bequeme Kleidung zu tragen. Bitte wenn möglich Ballett- oder Gymnastikschläppchen mitnehmen. 14.30 Uhr, Dauer: 2.5 Stunden Studiobühne Besammlung: Billettkasse CHF 20

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.